Tradition und Zukunft

Gegründet wurde die „Firma Kloppmann“ im Jahr 1947 durch Herbert Kloppmann.  Dieser erwarb dafür das Objekt in Alsleben, Wörthe 13 einschließlich eines Schlossereigebäude, welches auch heute noch Firmensitz ist.

Die ersten Arbeiten waren vorwiegend Reparaturen im Schlosserbereich.

1948 erwarb Herbert Kloppmann seinen Meisterbrief und konnte von dieser Zeit an regelmäßig auch Lehrlinge ausbilden und beschäftigte 6 Monteure.
Von 1958 bis 1960 absolvierte der Sohn Klaus Kloppmann die Lehre bei seinem Vater und stieg in das Betriebsgeschehen ein.
1966 erwarb Klaus Kloppmann ebenfalls seinen Meisterbrief und bestimmte, mit seinem Studium zum Ing. für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik in der Zeit von 1970 bis 1974, den weiteren Weg der Firma.

Danach konnte der Wechsel von einer Schlosserei zum Heizungs- Sanitär- und Lüftungsbetrieb nur noch durch die schlechte Materialbeschaffung in der DDR gebremst werden.
Um die Existenz der Firma zu sichern, das heißt in dieser Zeit nicht enteignet zu werden, war es wichtig, einen bestimmten Anteil an „Bevölkerungsbedarf“ zu erbringen.
1985 begann der Enkel Thomas Kloppmann seine Lehre im noch großväterlichen Betrieb die er 1988 abschloss.
Danach folgte ein Studium zum Dipl. Ing. für Versorgungstechnik wonach er wieder in das Unternehmen zurückkehrte.
1987 übernahm Klaus Kloppmann den Betrieb von seinem Vater und führte Ihn erfolgreich über die Wendezeit von 1989.
Ab 1990 wuchs die Firma auf 9 Mitarbeiter, 2 Dipl. Ingeneure und 2 Lehrlinge und spezialisierte und qualifizierte sich auf die neuste Technik der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärbrange. Die Angebots- und Dienstleistungspalette erweiterte sich in dieser Zeit stetig auf den Stand der unter Leistungen heute aufgeführt werden kann.
1998 wurde aus der „Firma Kloppmann“ die Kloppmann GmbH & Co.KG gegründet.
2007 übernahm Thomas Kloppmann, nun in der dritten Generation, die Geschäftsführung von seinem Vater.